zum Inhalt springen

Eindrücke aus den Seminaren

Praxisnaher Biologieunterricht im WiSe 2019/20

Wie kann man den Winter nutzen, um mit Schülerinnen und Schülern im Garten zu arbeiten?

Die Studierenden hatten die Möglichkeit, einen Projekttag mit dem Differenzierungskurs Biologie/Chemie von Uschi Kasper, Lehrerin an der Liebfrauenschule, im Schulgarten des Gymnasiums durchzuführen und so eigene Erfahrungen zu dieser Fragestellung zu sammeln.

Zunächst erhielten die Studierenden im Seminar Hintergrundwissen zum Thema Wildbienen und Trachtpflanzen, um daraufhin eigenständig den Projekttag für den Differenzierungskurs planen zu können. Der Tag startete mit einer theoretischen Einführung in das Thema, die im Fachraum stattfand, und schloss mit einer Pflanzaktion im eher schattigen Schulgarten ab.

Aufgeteilt in drei Gruppen erarbeiteten sich die Kinder mit Unterstützung der Studierenden Grundlagen zum Leben und Lebenszyklus von Wildbienen. Das Fazit war dabei, dass Wildbienen drei Dinge in unmittelbarer Nähe benötigen, um sich an einem Ort ansiedeln zu können: einen Nistplatz, Nistmaterial und ausreichend Nahrung.

Nistplätze und Nistmaterial finden sich bereits im Schulgarten. Daher lag nun der Fokus auf dem Ausbau des Blühangebots, damit die Wildbienen genug Pollen und Nektar als Nahrung für die Brut und für sich selbst finden. Die Studierenden hatten sich vorher informiert, welche heimischen Pflanzen gut im Schatten wachsen können und darauf geachtet, dass später möglichst ganzjährig verschiedene Pflanzen im Garten blühen. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern wurden entsprechende Pflanzpläne entwickelt.

Der Januar ist wettertechnisch nicht der optimale Monat, um zu pfanzen. Doch wir hatten Glück und konnten bei mildem Wetter gut im Garten arbeiten und Pflanzen wie Beinwell, Glockblumen, Natternkopf und Walderdbeeren in die verschiedenen Beete pflanzen. Im weiteren Jahresverlauf wird sich der Differenzierungskurs nun um die Pflege der Pflanzen kümmern und die Wildbienen beim Sammeln von Pollen und Nektar beobachten können.