zum Inhalt springen

Ungewöhnliche Beete

Sie haben ein altes Waschbecken? Eine alte Badewanne?

Prima, dann können Sie gleich loslegen und das erste Beet für Ihren Schulgarten anlegen! Denn es muss nicht immer das gewöhnliche Boden- oder Hochbeet sein. Werden Sie ruhig kreativ und probieren etwas Neues aus!

Wichtig dabei ist zu beachten, dass sich keine Staunässe im Beet bildet. Es muss also Löcher oder irgendeine andere Art von Abfluss haben.

Reifen sind übrigens nicht dafür geeignet, Beete daraus zu machen! Sie enthalten verschiedene Schadstoffe wir Zinkoxid und Ruß, der für Pflanzen und Menschen schädlich sind. Reifen sollten immer fachgerecht entsorgt werden, z.B. über den Reifenhänder oder den Wertstoffhof.

Wenn Sie geduldig sind, benötigen Sie noch nicht einmal Saatgut oder Pflanzen für das Beet. Sie können auch einfach abwarten, welche Pflanzen sich in Ihrem Beet ansiedeln und dies mit den Schüler*innen gemeinsam beboachten. Thematisch kann man hierbei z. B. die verschiedenen Möglichkeiten der Verbreitung von Samen behandeln.

Was wird benötig?
  • Ungewöhnliches Pflanzgefäß
  • Mutterboden oder Blumenerde zum Befüllen des Beets
  • ggf. Bepflanzung
Didaktischer Nutzen?
  • Bewusstsein für Upcyling entwickeln
  • Verbreitungsarten von Samen können thematisiert werden